Schnellkontakt

Kleintierpraxis
Pauline Gunther und Barbara Born

Elbstraße 13
25541 Brunsbüttel

Tel. 04852 / 982 595
info@kleintiergesundheit.de

Unsere Öffnungszeiten

Montags bis Freitags
09.30 bis 11.30 Uhr &
15.30 bis 18.00 Uhr


CATS ONLY
- reine Katzensprechstunde

Montags von 14.30 - 15.30 Uhr


Für unsere Kunden sind wir außerhalb der Sprechzeiten in dringenden Notfällen unter unserer Handynummer 0177 - 786 1741 erreichbar.


Sollten wir nicht selber erreichbar sein, finden Sie unter "Notdienst" weitere Telefonnummern.

Ein häufig auftretendes Bild bei Kaninchen sind Verdauungsstörungen. Leider finden diese häufig ihre Ursache in falscher Fütterung der kleinen Langohre. Optimal sollte eine Kaninchenration (nach Größe des Tieres in der Menge angeglichen) folgendermaßen aussehen:

1. Heu immer in beliebiger Menge. Die Rohfasern im Heu dienen den Darmbakterien, ohne die ein Kaninchen nichts verdauen kann, als „Lebensgerüst“.

2. Viel Grünzeug. Angefangen vom beliebten Löwenzahn, über Gurken, Äpfel, Karotten, eben alles, was die Natur saisonal so hergibt. Bei empfindlichen Tieren sollte man darauf achten, daß das Futter nach dem Abwaschen gut abgetrocknet wird. Salat- und Kohlrabiblätter vertragen nicht alle Tiere, hier also vorsichtig ausprobieren. Ganz besondere Vorsicht beim Füttern von Kohl, wie beim Menschen verursacht er häufig Blähungen.

3. Wasser sollte immer zur Verfügung stehen. Leider gibt es einige Kaninchen, die kein Wasser trinken. Bei diesen ist es doppelt wichtig, daß immer frisches Gemüse zur Verfügung steht, um den Wasserbedarf zu decken!

4. Das allseits so beliebte Kaninchenfutter, ob nun pelletiert oder mit ganzen Körnern sollte nur einen minimalen Anteil am Futter haben. In der Natur gibt es nur in der Erntezeit für Wildkaninchen die Möglichkeit mal eine Ähre mit Getreidekörnern zu ergattern. Der Magen-Darm-Trakt ist somit gar nicht auf so stärkereiches Futter eingestellt. Ein bis maximal zwei Eßlöffel reichen pro Tag völlig aus. Auch wenn es lecker schmeckt, SIE würden sich ja auch nicht nur von Schokolade ernähren wollen, oder? Wer es denn gar nicht lassen kann, bei Ihrem Tierarzt können Sie „Bunny-Mix“ bestellen, ein Futter, das viel Heu und ganz wenig Stärke enthält, damit können Sie dann auch etwas mehr füttern.

Noch ein ganz aktueller Tip zur Sommerzeit:
Kaninchen sind im Sommer gerne im Freigehege. Achten Sie bitte unbedingt darauf, daß dieses nicht in der prallen Sonne steht, bzw. ein schattiges Plätzchen für Ihr Kaninchen zur Verfügung steht.
   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen